Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Amiga Tower geschenkt bekommen

Liebes Forum!

Nun bin ich ein Besitzer eine Amiga Towers, der ein DVD Laufwerk hat, mehrere Wechselfestplatten, zwei Diskettenlaufwerke (unterschiedlich) ein 8x Laufwerk und ich glaube das andere ist ein Brenner.

Nun stehe ich davor und weiss jetzt nicht so recht weiter.
Vorweg. Ich habe den von einer Freundin geschenkt bekommen, dessen Mann verstorben ist und der war ein Amigafanatiker.

Ich war schon länger begeistert von dem Amiga, aber allerdings habe ich da null Ahnung wie was ist und welche Bezeichung. Ich hatte sonst den Amiga 2000 oder A500.

Ich weiss, dass da die Netzwerkkarte Ariadne II da drinne ist. Zudem weiss ich, dass da Linux darauf installiert ist. Allerdings weiss ich nicht mal was für ein Amiga Rechner das ist. Muss schon ein Leistungsstärker Amiga sein, da ich ebenfalls die Original OS 3,5 und 3,9 bekommen habe.

Ich habe soweit alles angeschlossen wie es sollte und sie sagte, dass der sogar mit dem handelsüblichen VGA Monitor gelaufen ist. Es gibt da ein Anschluss wo man ein VGA Stecker anschliessen kann. Allerdings bleibt der Bildschirm schwarz. Irgendwie soll er so gehandhabt haben, dass er so einen Switch hatte mit dem er zum PC und Amiga auf einem VGA Monitor hin und her gewechselt hatte.

Evtl hatte dieser Switch vielleicht so einen Amiga Frequenz Umwandler. Es gibt da noch so einen breiteren Pin Angschluss, der eben halt dem Anschluss vom Amiga 500 gleicht, dem man mit dem Fersehen verbinden kann.

Ich habe bereits den Amiga Tower geöffnet, Allerdings komme ich damit nicht klar. Ariadne II habe ich auf einer langen Karte lesen können und habe mich unter Google schlau gemacht, dass das die Netzwerkkarte ist. Da sind noch weitere längere Karten, aber die Bezeichung kann ich leider nicht rauslesen.

Also ich habe hier anscheinend einen kraftvollen Amiga, den ich aber nicht mit Bild zum Einsatz bringen kann. Evtl kann mir jemand da weiterhelfen. Gegebenfalls, wenn es virtuell möglich ist schaue ich weiter nach, wenn ihr mir sagt wo nach ich schauen soll.

Vielleicht bringt das ja was. Achso leider habe ich keine Handbücher dazu bekommen. Sie sagt. So mehr sie gefunden hat lässt sie es mich wissen.

Lg

Bluesy


Antworten zu Amiga Tower geschenkt bekommen:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich habe was ausfindig machen können.

Auf dem Board steht Amiga 4000T

Ich schaue weiter. Gegebenfalls kann ich auch mit meinem Handy Fotos machen und die hier posten, wenn es für euch nütlich ist.

Bluesy

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Der VGA Anschluss hat ein längeres flachbandkabel und das führt im inneren des Mainboards was ich nicht einsehen kann, Das ist ebenfalls quer was im Mainboards eingebaut. Ich weiss allerdings nicht, ob das fest montiert ist. Ich habe es versucht herauszubekommen, aber es gelang mir nicht. Auf diesem zusätlichen Bau ist eine Pappe auf der bissel unleserlich steht:

Cybervision isolator Pappe. Zum Einsatz im Amiga 3000 Desktop.

Ich habe zwar Bilder gemacht, aber weil es um diese Zeit schon dunkel ist sind die nicht so klar zu erkennen. Evtl könnt ihr trotzdem was damit anfangen.

 
 
 

Eine Karte habe ich noch nicht ausbauen können. Aber das sind schon mal drei Karten ohne Bezeichnung.

Ich habe übrigens hinten eine Bezeichnung: Scandoubler. Ich weiss nicht, ob die Bezeichung mit der Reihenfolge im Port übereinstimmte. Auf jeden Fall war das ein 15 poliger Pin Anschluss. Von diesem Anschluss sind viele rote und Schwarze Kabel. Jede hat seine eigene Bezeichung wie Mic, Line usw. Es sind vier rote und vier schwarze Stecker die von dem Anschluss ausgehen. weibliche Chinchstecker. Dann sind da noch zwei männliche Chinchstecker die vom Anschluss ausgehen. Was bedeuten die ?

Sehr viel Infos, aber so wird die Sache nur rund und ich hoffe, dass mir da jemand helfen kann. Zur Not mache ich noch Fotos, wenn es eher helfen würde.

Bluesy 

« Letzte Änderung: 27.08.07, 22:30:14 von BluesGuy »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Leider sind die Bilder wirklich ein bissel unscharf.
Das erste sieht nach einer V-lab aus, ein Digitizer für Video.
Das zweite ist eine Cybervision64 (grafikkarte)
Das dritte könnte nen Kontroller sein für IDE.

Ein Scandoubler sollte auch einen 15poligen VGA anschluss haben.Da kannst du direkt einen normalen Monitor anschließen.

wenn Du noch gar nichts mit Amiga in der größenordnugn zu tun gehabt hast würde ich erst mal fragen , aus welcher gegend Du kommst?
Stopp gerade gesehen wo Du her bist.
Hmm wenn Du noch ein bissel warten kannst dann könnte man sich am 7.Oktober bei der Computerbörse treffen in Vahr?
Ansonsten könnte ich noch einen Kontakt in deiner Nähe vermitteln?

Einfach jetzt Strom dran und solange probieren bis was kommt, da kann man nur was kaputt machen. Dazu ist der Rechner zu schade.
Eventuell bist Du ja in der Gegend von jemanden der dann mal vorbeischauen kann. 

« Letzte Änderung: 28.08.07, 16:38:25 von Maverik »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Juhuuu die erste Antwort. Thx :)

Also die Cybervision könnte tatsächlich die Grafikkarte sein, weil die auch ein VGA Anschluss hat. Also das flachbandkabel was zu diesem Cybervision hinführt.

Weisst du evtl warum ich kein Signal am Monitor empfangen kann ?

Achso sicher wäre ich interessiert an einem Treffen für den 7. Oktober. Wo wäre es dann da in der Vahr ?

« Letzte Änderung: 28.08.07, 18:32:32 von BluesGuy »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ups ich muss korrigieren.

die zweite ist also die Grafikkarte. Die hat nämlich den 15  pin Anschluss. Daher kann ich einen VGA Monitor nicht daran anschliessen.

Es gibt ja einen VGA Stecker, aber von dem VGA Stecker geht ein Flachbandkabel zu einer inneren Komponente.

Ich glaube ich muss nochmal bessere Fotos machen. Evtl wirds dann klarer was ich meine.

Danke nochmal für die Antwort.

Bluesy 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

So habe mir eben die Mühe gemacht.

Ich hoffe es ist besser erkennbar

 
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das ist tatsache nen Orginal A4T, der hatte keinen Scandoubler, die anschlüsse für viele Sachen saßen auf Modulen.
Das was Du meinst ist der Orginale Amigaausgang da kann natürlich nur ein Monitor mit 15khz dran.
Die andere Karte die noch zu sehen war ist eine Schnittstellenkarte für seriell parallel.

Vahr Bürgerzentrum ist das.
Kannst da auch schon den Samstag vorbeischauen, unten im Keller sind immer die "user der nordseeküste" Mika mit seinen Aone und A4000 ist eigentlich immer mit dabei.
Wir schauen dann immer Sonntags rein.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hmm schade. Also kann ich keinen VGA Monitor anschliessen. Obwohl sie mir sagte, dass es bei denen normal über den PC Monitor lief. Er hatte einen Switch wo er eben halt zwischen den beiden Rechner auf einem Monitor wechseln konnte. Also brauche ich einen Originalen Amiga Monitor ?

Klar ich wäre gerne dabei.

Ich habe nicht nur den Amiga 4000 T geschenkt bekommen, sondern einen A500, A600, A1200 und viele loose (also ohne Gehäuse) mehrere Amgia Tastaturen, die von der Grösse dem A 600 gleich sind.

Ich habe selbst bisher nur einen A2000 und einen A500.unten im Keller stehen gehabt.

Mal sehen was ich noch bekomme. Sie sagte da kommt noch was an Zubehör. Bin mal gespannt.

Vielen Dank Maverik.

Übrigens an den 15 Pin Anschluss war ein loser Stecker angeschlossen.

Hier ein Bild:

 
 

Mein Amiga 4000 von vorne 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn alles eingerichteet ist und läuft dann geht das auch über den normalen PC monitor.
Nur wenn nun  ein kleiner Fehler an dem rechner ist dann gibts ohne geeigneten Orginalmonitor oft Probleme wenn man nicht nen Scandoubler oder Flickerfixer hat.
Der A4T ist manchmal nicht so enfach zu handhaben wie nen normaler Amiga.
Diese Kabelpeitsche erinnert mich aber an ne andere Karte, sowas wie eine Peggy-Plus. Oder der Vorgänger hat sich nen speziellen Adapter gebaut da man an dem amiga natürlich auch nen Adapter auf Scartkabel am normalen Fernseher benutzen kann. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hmm das könnte evtl sein. Schade, dass der keine automatische Hardwareerkennung macht wie bei einem PC. Auf jedenfall springt der Rechner an, aber das Signal am Monitor bleibt schwarz. Der Monitor leuchtet kurz grün auf, als würde er jetzt ein Signal empfangen, aber bleibt dennoch schwarz. 

Ich wäre gerne bereit auf einen Sonntag zu diesem Treffen zu kommen. Jetzt muss ich noch nur noch Amiga Freunde suchen und die Welt ist schön ;)

Nochmals vielen Dank für deine schnelle Antwort Maverick.

Bluesy

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn du amigafreunde suchst dann schau auf meine signatur :)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

kurze Info

Der PC Monitor hat ein ständiges grünes Signal, aber Bildschirm bleibt schwarz. Ich habe Original Amiga Tastatur  und die Maus vom A2000 angeschlossen. Das Lämpchen bleibt unten ständig rot. Jetzt habe ich gerade alle Wechselfestplatten ausgebaut, aber es tut sich nix. Kriegt jetzt ein grünes Signal, aber Bildschirm bleibt schwarz.

wäre zu schön gewesen. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Okay Maverick. Ich habe die Seite gespeichert :)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Juhuuuuuuuuuuuuuuu es läuft. Wir haben alle Wechselfestplatten ausgebaut. Und nu gehts ^^

Mit "Wir" meine ich meinen Nachbarn und ich ;)

Bild ist daaaa

Vielen Vielen Dank Maverick ^^
 


« Scandoubler/Flickerfixeralte amiga games mit einem AMIGA EMULATOR auf dem pc zocken.. aber wie? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!