Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Amiga neu entdeckt

Hallo zusammen

ich habe vor einiger Zeit bei mir ziemlich ausgemistet und da ist mir mein alter A500 wieder in die Hänge gefallen. Ihn auch mit in die Tonne zu klopfen hab ich einfach nicht übers Herz gebracht also hab ich mal Testweise versucht ihn wieder anzuschließen. Jetzt steht das Teil bestimmt schon 2 Monate wieder hier und läuft einwandfrei. Meistens mit Spielen die ich auch irgendwie echt klasse finde. Das war noch richitger Spielespass nicht wie heutzutage oft beim PC -> es zählt nur noch die "geile" Grafik und ballern ohne Ende. Naja egal. Irgendwann kam ich dann auch mal auf die Idee und hab mal bei googel AMIGA eingegeben und war überrascht wie viel es davon noch gibt. Ich hab auf der ein oder anderen Seite auch eniges gelesen sowie auch mal hier und da im Forum. Meist versteh ich aber nicht viel davon da ich zur damaligen Zeit ja nur mit Spielen beschäftigt war und man heute den Amiga ja absolut nicht mit einem PC vergleichen kann. Jetzt wollte ich einfach mal ein paar Fragen hier ins Forum werfen und hoffe das ihr etwas Licht ins Dunkel bringen könnt.  ;D
Wo liegt eigetnlich der Unterschied zwischen den verschiedenen Modellen. Außer das sie neuer sind.
A500, A500+ (hat glaube ich mehr Speicher oder?)
A 600 sieht kleiner aus aber scheint es schon mit HD zu geben. Nachfolger vom A500 ?
A1200 scheint der große Bruder vom A 600 zu sein aber was kann er alles mehr?
A4000 scheint nen Luxusmodell zu sein oder? Gibt es wohl nicht oft und war wohl der letzte den es gab oder?
Wo liegt der unterschied zwischen den verschiedenen Workbench (AMIGA OS?) Versionen? Ich habe hier 1.3 Irgendwo hab ich was von AMIGA OS 3.9 gelesen. Ist das gleich wie Workbench aber ein paar VErsionen neuer oder?
Was ist Fastram? Und wo liegt der Unterschied zwischen den verschiedenen RAM Versionen
Was hat es mit Kickstart auf sich?! Woher weiß ich was ich für einen drin habe?! Oder gibt es für den A 500 nur einen Kickstart?!
Außerdem hab ich gelesen, dass man es auch mit dem Amiga ins Internet schafft. Was würde ich dafür für einen Amiga mindestens brauchen? Und was für zubehör?
Wenn ich mir jetzt einen gebrauchten kaufen will, worauf sollte ich achten? Reicht ein 600er oder sollte ich mir einen 1200er besorgen?
Ich weiß es sind viele Fragen aber vielleicht weiß ja der ein oder andere ne Antwort oder eine Adresse wo ich das nachlesen kann.

Danke schon mal an alle.

graffie


Antworten zu Amiga neu entdeckt:

Mein erster Tip von mir ist ganz einfach: Lese dir hier in diesem Forum mal einfach die Postings durch ... manchmal steht da auch sehr hilfreiches, das nicht gerade zum Thema passt, aber dir weiter helfen kann ;)

Ich würde dir auch Thomasrapp's I-Net Seite empfehlen:
http://thomas-rapp.homepage.t-online.de/faq/faqhardware.html#19

Dann ist diese Seite sehr hilfreich im Bezug auf die unterschiedlichen Modelle:
http://cbmmuseum.kuto.de/amiga_500.html

Und hier noch ein paar hilfreiche Seiten:
http://www.amigaland.de/
http://www.stud.uni-hannover.de/user/68737/aaFAQ-3.html

Auf den meisten Internetseiten von oben findest du Antworten auf deine Fragen und noch mehr :)
Einfach mal googeln ;)

Ich würde dir einen A1200 oder A4000 empfehlen ... wenn du wirklich nur die alten Spiele spielen willst ist der A1200 am besten ... finde ich ;)

Grez

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

OK, ein paar Antworten: Der A500+ hat mehr Chip-RAM und ein neueres Kickstart, aber den alten A500 kann man auch soweit aufrüsten. Der A600 ist im Prinzip ein A500+ in SMD-Technik und anderen Eigenheiten (keine Zehnertastatur und so). Interne Erweiterungen vom A500/+ laufen aber nicht am A600. Der A1200 hat bessere Grafik und ein noch neueres Kickstart (3.x) und hat wieder andere Aufrüstmöglichkeiten, außerdem einen besseren Prozessor. Der A4000 war nicht SO selten, schon eher die Tower-Version. Der war das Flaggschiff der letzten Amiga-Generation und gut aufrüstbar.
Nunja, die neueren AmigaOS-Versionen warten eben mit mehr Funktionen und Fehlerbereinigungen auf, die Entwicklung bleibt ja nicht stehen, solange da noch einer was macht. Die Workbench wurde bunter, flotter, moderner und hatte mehr Funktionen.
Fast-RAM ist Speicher, auf den nur die CPU zugreifen kann, während auf Chip-RAM auch die Custom-Chips des Amigas zugreifen können. Wenn du in den A1200 nur eine Speichererweiterung steckst wird der dadurch schon schneller, weil der 68ec020 dann mit seiner vollen Taktfrequenz darauf zugreifen kann, während er beim Chip-RAM immer auf ca. 7MHz runtertakten muß, weil die Custom-Chips und das Motherboard nicht schneller liefen!
Wenn du den Rechner anschaltest ohne Diskette im Laufwerk sollte die Version unter der Diskette stehen auf dem Bildschirm.
Tja, Amiga und Internet. Du solltest schon mindestens einen A1200 mit 68030-Turbokarte mit 50MHz haben und natürlich die entsprechenden Programme. Dadrunter geht es auch, aber es wird natürlich dann immer langsamer. Besser wäre eine 68060-Karte.
Was dir zum Ausprobieren vielleicht ausreicht: Emulation auf dem PC. Du brauchst dazu aber ein Image des Kickstart-ROMs und legal darf man die nicht runterladen, da ist immer noch Copyright drauf! Eine Lösung wäre das: "**EDIT** klappt irgendwie nicht mit dem direkten Link, such mal bei http://www.vesalia.de/ nach forever, dann kommt das Amiga Forever-Paket, das ist ein Amiga-Emulator für den PC."
Schau dir das mal an.
So, das war ein extrem grober überblick, mehr können dir andere sicher noch sagen, oder, was ich falsch beschrieben habe, korrigieren.

Tomcat

« Letzte Änderung: 26.06.05, 14:46:31 von Tomcat »

Wow....das ging ja schnell.  :D Danke euch beiden erstmal. Werd mir mal die Links anschauen und mich mal etwas einlesen.
Mal was anderes. Werden Amiga Teile eigentlich noch produziert? Oder ist alles was es zu kaufen gibt Gebraucht oder Restbestände?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Amiga-Computer selber nicht mehr, es sei denn, man meint die Nachfolger AmigaOne und Pegasos. Aber diverse wenige Zusatz-Hardware wird noch gebaut und weiterentwickelt.

Tomcat

Es werden noch Amigas gebaut -> siehe den A1200 bei Versalia und dann natürlich auch noch die ganzen kleinen Erweiterungen und Spielereinen ;)

Grez

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Es werden noch Amigas gebaut -> siehe den A1200 bei Versalia und dann natürlich auch noch die ganzen kleinen Erweiterungen und Spielereinen ;)

Grez

Ääääh....der wird nicht gebaut, das sind noch alte Restbestände von Escom damals. Sind aber neuwertig.

Tomcat

ahhh.... gut zu wissen was der Amiga noch etwas am Leben erhalten wird.  :D

Hab da jetzt mal ein paar Stellen zum Ram durchgelesen. Auf der einen Seite steht, dass der Chipram maximal 2 MB sein kann. Und der Chipram wird vom Custom Chips direkt angesprochen. Was zum Henker ist das jetzt  ???
Sehe ich das jetzt richtig: Der AMIGA kommt von Haus aus mit Chipran daher?!
Jetzt mal ein Beispiel. Mein A500 hat ja 0,5 MB. <- Chipram? Jetzt hatte ich damals eine Speichererweiterung eingebaut. Also nochmal 0,5 MB. Wird der jetzt auch als Chipram angesprochen oder ist das jetzt Fastram?
Chipram ist langsamer als Fastram steht auch da. Also wozu dann Chipram aufrüsten?! Es ist schwieriger, wenn ich das richtig verstanden habe und er ist langsamer.  ???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also, je mehr Chip-RAM desto besser. Denn da stehen auch doe Grafikdaten und Sounddaten und sowas. Wenn du eine große Workbench-Oberfläche eingestellt hast und womöglich noch ein Hintergrundbild nutzen dir auch 512MB Fast-RAM nix, wenn du nur 512kb Chip-RAM hast, der Rechner sagt dann trotzdem zuwenig Speicher. Was dein Zusatz-Speicher jetzt für eine Art RAM ist kommt auf den Amiga an. Es kann sein, daß du jetzt jeweils 0,5MB Chip und Fast hast, aber es kann auch sein, daß du 1MB Chip hast, je nachdem, wann dein 500er gebaut wurde. Das ist in diesem Fall aber egal, weil flotter wird dein A500 dadurch auf keinen Fall, erst, wenn du eine Beschleunigerkarte mit schnellerem Prozessor einbaust, der auch Speicher auf  derselben Karte hat, wirst du was merken. Der schnellere Prozessor alleine wird nicht allzuviel bringen, weil er eben von seinen z.B. 50MHz auf ca. 7MHz heruntergetaktet werden muß, um auf den Speicher auf der A500-Hauptplatine zugreifen zu können.

Tomcat

naja um schneller geht es mir im MOment noch nicht. Für die Spiele ist er meiner ja schnell genug und mit dem OS hab ich mich bisher noch nicht so auseinander gesetzt. Im Moment versuch ich jetzt einfach mal ein bisschen die Hardware zu verstehen. Also jetzt noch mal ganz langsam und ganz einfach ausgedrückt.
-Chipram ist größtenteils zuständig für Grafik + Sounddateien.
-Chipram ist langsamer als Fastram
-"viel" Chipram ist trotzdem wichtig weil Grafik + Sounddateien dort gelagert werden um Schneller zugreifen zu können?!?

Bingo ;)

Fastram ist nur dann wichtig, wenn du 'modernere' Spiele spielen willst ... sowas wie Doom ...

Grez

ok, das war mal ein erster kleiner Schritt.  :D
Ich hoffe es folgen noch mehr  ;D

Ich hab schon wieder eine Frage. Und zwar hab ich jetzt gelesen, dass das AMIGA OS (Workbench ?! richtig oder?) mit dem Kickstart zusammen hängt. Hab jetzt mal nachgesehen was ich habe. Workbench 1.3 und wohl auch Kickstart 1.3. Steht am Anfang unter der Diskette auf dem Bildschirm. Wenn ich jetzt also, nur mal so als Beispiel, Workbench 2.0 laufen lassen will, dann müßte ich auch den Kickstart 2.0 Rom haben/einbauen. Eines alleine läuft nicht?! Sehe ich das richtig?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Richtig.

Tomcat

Alles richtig, wie Tomcat schon bemerkt hat ;)
Bei den Kickstarts ist das auch so, dass die 'abwertskompatibel mit den OS Versionen sind -> 3.0 kann von 1.0 beta bis 3.0 OS -> nur 3.1 ist nen bisl anders, der kann 3.1/3.5/3.9 OS !!!

Grez

^^fast...

kick 3.0 kann auch mit wb/os 3.1 umgehen...


« PC-Monitor am AmigaTastenneubelegung unter WinUAE »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!