Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Lüfter geht kurz an und das wars dann

Hallo zusammen,

hab schon mal hier im Forum gesucht, das Problem gefunden, aber keine Lösung :-)

Folgendes Problem habe ich.
Wenn ich den Rechner einschalte, dreht der Lüfter im Netzteil kurz und der CPU-Lüfter ebenfals kurz (beide ca. 1-2sekunden)
Dann ist alles aus und das wars.

Meine Hardware:
ASUS P4V8X-X
Netzteil 400W
Intel P4 2,4GHz mit Lüfter von Intel

Mehr habe ich nich angeschlossen.
Auf dem Board habe ich eingesteckt:
1. Lüfter Stecker an den dafür vorgesehenen Platz
2. Den "großen" Stromstecker vom Netzteil und den "kleinen"
3. Den PowerSW Secker an den entsprechenden Platz (mind. 1000 ,al geprüft)

Den korrekten Sitz des Lüfters auf dem Prozessor habe ich diverse male geprüft.

Das Netzteil habe ich auch schonmal gewechselt und das kabel auch (genauso wie auch eine andere Steckdose ausprobiert)

Dann auch das ganze mal mit einem anderen Board (AsRock P4i656G

Ist egal wie ich es ausprobiere, der Lüfter geht kurz an und das wars.

Gruß und Hoffnung auf Hilfe :-)
Mike



Antworten zu Lüfter geht kurz an und das wars dann:

die CPU hat doch nen extra strom anschluss auf dem board oder is das bei dir nich so? einmal kommt der breite drauf und noch nen kleiner viereckiger wo 4 pins rein kommen

Also vom Netzteil geht der breite 20polige in die Buchse auf dem Board UND der 4 polige ebenso in seine Buchse.

Beide Stecker SIND im Board

Mike

probier mal den computer ein zu schlaten und dann sofort den stecker vom "an knopf" abzuziehen.

Überprüfe nochmals sämtliche Anschlüsse, ob sie auch richtig verbunden sind und korekt fest sitzen. Kontrolliere deine Steckkarten (falls vorhaden) ob diese ebenfalls richtig und fest in den Slots sitzen. CPU und RAM ebenfalls nochmals überprüfen. Hast du mal das BIOS auf die Default-Werte zurückgestellt (falls du sowit kommen solltest) ???

Heiko

gibt der computer irgendwelche posts (signaltöne von sich[piepsen])

dumme frage
bleibt der start knopf hängen, wenn du ihn rein drückst

Nein keine Piepstöne. soweit kommt der Rechner gar nicht.

Nein auch der Startknopf bleibt nicht hängen.
(Iss ja auch keine dumme Frage - wäre schön wenns das wäre ;-) )

Gruß
Mike

hast du den pc umgebaut (gehäuse gewechselt)
vielleichst bekommst du ein kurzschluss z.b. hinten am mainboard sind ja so spitze eisenstifte vielleicht hängen zwei zusammen

durch cpu-kühler mit nicht originaler amd packplate
mainboard liegt am eisenboden im gehäuse auf

oder irgensowas

oder liegt ein jumper schraube im gehäuse

alles ist möglich

Am besten wwäre es, wenn du ALLES wieder ausbauset und nacheinander wieder einbaust. Ansonsten weiß ich nicht, wie ich dir sonst noch weiterhelfen könnte ...  8)

Heiko

nix neues drin oder dran?

Es ist momentan nur das Board der Prozessor der Lüfter und das Netzteil eingebaut.

Alle "anderen" Komponenten wie Festplatte, DVD, Grafikkarte laufen zur Zeit auf einem anderen Rechner (mit dem ich hier gerade im Internet bin)

Was mich stutzig macht, ist das ich es mit 2 verschiedenen Boards habe und mit 2 verschiedenen Netzteilen.

Was nicht mehr ist , es ist keine Wäremleitpaste mehr zwischen dem Prozessor und dem Lüfter.

Wenn ich einen "kurzen" an einem Board hätte, warum das gleiche Problem mit dem anderen Board. Achja - 2 verschiedene Gehäuse hab ich auch ausprobiert auch kein Unterschied !

Gruß
Mike

Dann baue jetzt mal noch den RAM-Riegel ein, eine Festplatte und eine Grafikkarte - dann sollte es gehen ...  ???

Heiko

Genau das habe ich jetzt auch nochmal gemacht.
alles "Ordnungsgemäß" eingebaut. Aber - Nix iss.
Das gleiche wie vorher. Nur ... Ich habe jetzt "Beobachtet", das immer wenn ich den Netzstecker in das Netzteil stecke der CPU Lüfter kurz dreht. Und es passiert nichts, wenn ich den Schalter drücke !

was hast du denn nun schon alles probiert? würd mich mal interessieren da du ja nur auf die hälfte hier ne antwort gibst  :-\

Was hab ich alles probiert:
2 verschiedene Boards (Asus und Asrock)
2 verschiedene Netzteile (beide 400W)
2 verschiedene Gehäuse

In den Varianten:
1. ALLES ins Gehäuse eingebaut (Board, CPU, CPU-Lüfter, RAM, Grafikkarte; Festplatte,Netzteil ..)
1.a mit beiden Gehäusen
2. Nur das notwendige eingebaut (Board, CPU, CPU-Lüfter,Netzteil)
2.a mit beiden Gehäusen
3. Laut Asus Hotline das Asus-Board ohne Gehäuse, sprich aufm Tisch. Mit Grafikkarte, RAM, CPU, CPU-Lüfter, Netzteil

Und immer das gleiche Ergebniss.
Das EINZIGE was ich nicht gewechselt habe, weil ich davon keine 2 habe, CPU und CPU-Lüfter.
Sonst alles in allen Varianten.

zu den einzelnen Fragen
1. Ja der Seperate Stromanschluss wurde eingestöpselt
2. Alls Anschlüsse sind richtig und "fest"
3. Keine Töne
4. Das Board ist neu.

Hab so einwenig den Überblick verloren ;-)
Welche Frage ist noch unbeantwortet :-)


« HeadsetGrafik Probleme »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!