Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Daten auf neue Festplatte transverrieren

Habe mir eine neue Festplatte gekauft aber wie bekomme ich alle Daten incl. Betriebssystem auf die neue Festplatte ??? 

« Letzte Änderung: 29.03.07, 22:27:24 von Speedy2 »


Antworten zu Daten auf neue Festplatte transverrieren:

Bei einer neuen Festplatte nutze ich eigentlich immer die Gelegenheit, und installiere alles neu.... dann herrscht wenigstens wieder Ordnung  ;D

Mit einem Image-Programm (z.B. Acronis True Image) ein Image Deiner jetzigen Festplatte erstellen und mit Hilfe einer NotFall CD (erzeugt auch Acronis) den Rechner neu starten und das Image auf die neue Platte spielen...

Warum willst Du die alte Platte ausbauen? Kannst doch die 2. Platte als Slave einbauen und somit beide verwenden...

MfG

Ich brauche die alte Festplatte für einen anderen Rechner. Kann ich dieses Programm irgendwo downloaden.

Danke und Grruß Stefan ???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Ich brauche die alte Festplatte für einen anderen Rechner. Kann ich dieses Programm irgendwo downloaden.

Danke und Grruß Stefan ???

Die kannst nicht in dein Museumsstück einbauen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich hatte letztens auf der Firma das Problem, eine Festplatte, die langsam ihren Geist aufgab, zu klonen, inclusive Betriebssystem und aller Daten.
Hatte natürlich kein Programm dafür.
Also I-Net und suchen.
Bei der Fa. Miray-Software wurde ich fündig.
Die vertreiben das Programm HDClone (das Schaf kommt mir bekannt vor) mit dem man solche Dinge erledigen kann.
Also die kostenlose, funktionsfähige Demo-Version ´runtergeladen, die bootfähige CD damit erstellt und neue  Festplatte als Slave angeschlossen.
Rechner aus, und Neu von der CD booten.
Die CD hatt ein eigenes Betriebssystem, welches gestartet wurde und nach Auswahl der  entsprechenden Funktion begann das klonen : Sektor für Sector !!
Nachdem das Programm damit fertig war, alte HD ´raus und neue Platte als Master konfiguriert.
Und siehe da, nach Neustart des Rechners war alles wieder wie vorher.
Die Änderung der Partitionsgröße konnte ich nacher durchführen, jedenfalls waren alle Daten vorhanden.
Die Demoversion funktioniert nur, wenn die neue Platte größer als die alte ist, bei der Kaufversion ist diese Einschränkung nicht vorhanden.
 Deine alte Platte kannst Du natürlich woanders einbauen, neu formatieren und neu das Betriebssystem installieren.

 

Hallo

Danke hat mir sehr geholfen.

Gruß Stefan

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn man auch noch den Link dazu bekäme. ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ist doch nicht so schwer, den zu finden, aber hier:

http://www.miray.de/de/products/sat.hdclone.html

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke.

Habe dieses gemacht, hat wunderbar funktioniert aber aus einer 120 GB Festplatte wurde die kleinere. Wie kann ich das wieder in Ordnung bringen ???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi Speedy2,
Ich nehme an, dass Du kein professionelles,also kostenpflichtiges Partitionierungsprogramm hast und Du Windows XP benutzt.
Es gibt zwar welche, die als kostenlose Linux-Programme auch Windows-Partitionen ändern können, aber damit hab´ich mich noch nicht beschäftigt.
Mit Windows-Bordmitteln ist das vergrößern Deiner    Partition nicht möglich.
Folgender, kostenloser Vorschlag als Kompromiss:
Um Deinen restlichen Platz auf der Platte zu   nutzen, klicke auf Start.
Dann  > Einstellungen
           >Systemsteuerung
               > Verwaltung
                > Computerverwaltung
                  > Datenträgerverwaltung
Es werden Dir die vorhandenen Datenträger angezeigt.
Aber vorher mache noch folgendes:
Um Deine Laufwerkskennungen  nicht durcheinander zu bringen, weise Deinem CD/DVD Laufwerk eine andere Kennung zu.
Klicke in der Datenträgerverwaltung auf >CD/DVD (re MT)
   >Laufwerksbuchstabe ändern
     Ändere auf z.B.  > E:
----
Der Datenträger 0 hat oben eine blauen Balken,ist also die aktive Partition(Deine Original-Plattengröße).
Dann müsste noch eine Partion mit schwazem Balken  angezeigt wertden (nicht zugeordnet).
Klicke mit der rechten Maustaste in diesen Bereich, klicke auf >neue Partition< und folge den Anweisungen des Assistenten.
Dadurch wird eine 2. Part. erzeugt (angezeigt als 2. Laufwerk)
Wenn Du alles durchgeführt hast, müßte Dein Compi
zwei Festplatten anzeigen C: + D:.
Auf D: speicherst Du zukünftig alle varialblen Daten, LW C: ist fürs Betriebsystem und Programme reserviert.

>Falls jemand eine andere, bessere Idee hat, "Asche auf mein Haupt", und mitteilen<
 ;D



 

« Letzte Änderung: 31.03.07, 00:57:48 von Andromeda »

hallo.
Ich habe das selbe problem und möchte meine gesamte festplatte klonen.
das klon programm HDclone hab ich jetzt gedownloadet aber ich kann die bootfähige disk nicht erstellen.
wenn ich nero benutze, und alles brenne ist der vorgang erfolgreich (so berichtet nero) auf der cd im nachhinein nach dem brennen jedoch nichts drauf.

kannst du mir vllt. helfen??wie hast du die cd denn erstellt??wäre sehr dankbar über eine antwort.
lg h.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn Du HD Clone ´runtergeladen hast,ist es ja in irgendeinem Verzeichnis.
Offne das Verzeichnis und führe die  *.Exe Datei aus.
Diese Exe erstellt die Diskette oder die bootfähige CD.
Ich würde die CD brennen, ist universeller.
Wenn die CD gebrannt ist, stelle im BIOS die Bootreihenfolge als erstes auf "von CD booten"ein.
Beim Neustart des Rechners legst Du die Clone CD ein.
dann wählst du aus, was du machen möchtes, wenn Du die zweite Platte auch angeschlossen hast.



 


« Kann keine Musikdateien auf Wechseldatenträger kopieren/senden..Arcor DSL zeigt blauen Bilfschirm!?!? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

Datenbank
Eine Datenbank (DBS), im englischen database, ist eine strukturierte Datensammlung und fungiert wie ein "digitales Archiv". Datenbanken dienen der effizienten Aufbewahrun...

Datenkompression
Siehe komprimieren. ...