Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn du Hilfe brauchen solltest beim Suchen deines BIOS-Files, stehe ich gerne zur Verfügung.

Ist nicht das erstemal das ich nen BIOS geflaht habe  ;)

ich war jetzt mal etwas vorschnell und hab die ganze cd gebrannt

habs anschließend auch gleich ausprobiert und diesmal hats das bios update komplett durchgeführt

er startet dann auch neu nur dann kommt die ganze ..... wieder. er greift wieder aufs dvsd laufwerk zu und wenn da nichts drin ist greift er aufs floppy zu

und wenn ich die cd drin lass startet er immer wieder das update.
und drücken von DEL hilft da auch nix


ps:
hab auch bisher keine rom-datein auf der cd gefunden

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

OK.

Fangen wir ganz von vorne an.

Nenn mir bitte mal den Hersteller und die ganz genaue Bezeichnung deines Mainboards. Bitte auch die Revisions-Nr.! Die steht direkt irgendwo auf deinem Mainboard.
Meißtens steht da sowas wie "Rev. 1.00"

 

http://www.winner-netshop.de/product_info.php?info=p20825_ASUS-P5N-E-SLI.html


ich denke das ist genauer wenn ich dir das geb.
ansonsten sag einfach bescheid dann schau ich nochmal am mainboard direkt nach

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

CD raus und nochmal booten und den Bildschirm dabei beobachten.

Was steht den bei:
Press xx to entring Setup

Ich glaube es liegt nicht am BIOS, sondern an der Tastatur.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die Tastatur kann es natürlich auch sein, vor allem bei einer USB-Tastatur. Dann würde ich mal ne PS2-Tastatur verwenden.

Wenn das auch nichts bringen sollte, habe ich hier die neuesten BIOS- und FLashtool-Version.

Lade dir bitte die oberste BIOS-Version 0703 in dem Link runter:

http://support.asus.com/download/download.aspx?SLanguage=en-us&model=P5N-E%20SLI

und dann noch bitte das Tool aflash (ganz oben) hier:

http://support.asus.com/technicaldocuments/technicaldocuments.aspx?root=198&SLanguage=en-us

Danach brennst du wie vorhin von mir beschrieben die Dateien (alles natürlich entpackt!!!) auf CD (auch die Dateien von der Startdiskette!!)

Danach legst du die CD ein, Startest neu, im DOS Modus gibst du dan den Befehl AFLASH.EXE ein und befolgst diese Anleitung hier:

1. In MAIN MENU, please choose Update BIOS Main Block From File. Please refer to 2. Update BIOS Including Boot Block and ESCD] .

2. After the procedure has complete, remove the disk from the floppy drive and shutdown the power.

3. Reboot, hold down key and enter BIOS menu. You must choose "LOAD SETUP DEFAULTS" to activate the new BIOS, then reconfig other items in the BIOS menu.

Danach solltest du den PC ausmachen und einen BIOS-Reset durchführen.

Wenn das immer noch nicht klappt, dann schätze ich, hat dein BIOS-Baustein irgendwann voll etwas abgekriegt und ist dann wohl auch nicht mehr zu retten.

ich seh ja überhaupzt kein boot-logo wo etwas in der art dasteht:
press xxx to entering setup


der bildschirm is schwarz wenn ich ihn anschalt und nach 5 minuten kommt exakt das:

 

Zitat

Award BootBlock Bios v1.0

Bios Rom checksum error

Detecting IDE ATAPI device...
    Found CDROM, try to boot from it... fail

Detecting floppy drive A media...
Drive A error. System halt



und anschließend fängt es ständig schnell hintereinander das piepsen an

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Klingt nach einer fehlerhaften BIOS-Datei. Schätze mal, dass das Bios-File auf der CD die beim Mainboard beilag defekt ist. Nicht wirklich verwunderlich, da diese CD's ja Massenproduktionen sind und meißtens immer in voller Brenngeschwindigkeit gebrannt werden. Das dann dabei etliche Lesefehler auftreten ist leider schon Standard.

Würde niemals ne CD mit so wichtigen Daten wie einem BIOS-Update schneller als 8x brennen.

Mach bitte mal das, was ich eben geschrieben hatte.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

oder starte den Rechner mal gedrückter DEL-Taste

das soll also praktisch alles auf die cd:
+ neuste bios version
+ aflash
+ awdflash.exe
+ dateien die auf der startdiskette sind
+ alle rom dateien

ich weiß nur nicht wie ich heruasfinden soll welche die rom dateien sind
es steht nürgens bei "typ" Rom-Datei
es gibt zudem auf der cd einen BIN, DRIVERS, MANUEL und ASOFTWARE Ordner

 

Zitat
oder starte den Rechner mal gedrückter DEL-Taste
funktioniert leider auch nicht
hab ich auch schon probiert

hab jetzt ein bisschen gegoogelt und bin auf folgendes gestoßen:

 

Zitat
Nach dem Flashen bleibt der Bildschirm dunkel oder es erscheint folgende Meldung:
 
Award Bootblock BIOS v1.0

BIOS ROM checksum error
 
Detecting floppy drive A media...
Drive A error.
System halted.
 
Damit will uns das eingebaute BOOT-BLOCK-BIOS mitteilen, das das BIOS fehlerhaft ist und sich von Diskette ein neues "reinziehen" will - aber keine Diskette bzw. keine gültige Flash-Diskette gefunden hat.

Das Wiederherstellen des BIOS erfolgt mit folgender Prozedur, sofern der "zerflashte" PC es immerhin schaffen sollte ohne Bildschirmanzeige das Floppy-Laufwerk anzusprechen oder die obige Fehlermeldung anzeigt:

   1. DOS-Bootdiskette wie für das normale BIOS-Update erstellen (z.B. "FORMAT A: /s" (bei Windows XP nicht möglich) oder unter Windows die Option "Systemdateien kopieren" bzw. "MS-DOS-Startdiskette erstellen" beim Formatieren zusätzlich mit aktivieren)
   2. Das AWARD-Flash-Tool (Flash-Utility) und die BIOS-(bin-)Datei auf die Diskette kopieren
   3. Eine "AUTOEXEC.BAT" auf der Diskette erstellen, in der das Flash-Utility mit der BIOS-Datei als Parameter aufgerufen wird.
      Beispiel:
      AUTOEXEC.BAT

      REM Dies ist ein Beispiel!
      REM Es muss fuer das jeweilige Mainboard und
      REM BIOS angepasst werden!
      REM Das Flash-Tool kann einen anderen Dateinamen haben.
      REM Der Name der BIOS-bin-Datei muss angepasst werden.
      REM Der Aufruf ist folgendermassen:
      REM
      REM FLASHTOOL Leerzeichen BIOSDATEI.EXT

      AWDFL535 A7N8X107.BIN

      REM Die REM-Zeilen beinhalten lediglich Kommentare
      REM und ueben keine Funktion aus und
      REM koennen auch entfallen

   4. Den PC mit dem zerschossenen BIOS vorbereiten:
      Nur die erste Speicherbank bestücken, alle Erweiterungskarten außer der Grafikkarte entfernen, Festplatten abziehen. Nur das Floppy-Laufwerk, Speicher und CPU und Grafikkarte darf angeschlossen sein!
   5. Die Diskette in Laufwerk A: einlegen, einschalten und hoffen ;-)
   6. Falls der PC anfangen sollte (evtl. ohne Bildschirmanzeige), von der Diskette zu starten, hat man es fast schon geschafft. Wenn der PC nicht von der Diskette bootet, dann geht es leider nicht und man muß eine der anderen oben genannten Möglichkeiten nehmen.
   7. Nachdem die Laufwerks-LED wieder aus ist, sicherheitshalber noch mindestens 5 Minuten warten, da momentan wird gerade geflasht! Auch die Diskette noch nicht entnehmen.
   8. Wenn der Rechner nach langer Zeit keinen Reset von selbst machen sollte, dann den Resetknopf drücken.
      Wenn auf dem Monitor ein Bild erscheint, dann hat man es geschafft. Wenn nicht, dann nochmal mit Punkt 3 anfangen und nochmal mit dem anderen PC überprüfen, ob das Flash-Utility richtig in der AUTOEXEC.BAT eingetragen ist und das der Dateiname der BIOS-Datei stimmt.

Bei neueren Motherboards kann man evtl. auch das "Built-In AwardBIOS Flash Utility" benutzen (wenn der Bildschirm noch funktioniert!).
Es wird aktiviert, wenn man kurz nach dem Bootstart (in der POST-Phase) ALT + F2 gleichzeitig drückt.
Im erscheinenden Programm-Fenster den Namen der BIOS-(bin-)Datei eingeben und den Anweisungen folgen (Diskette mit dem bin-File in Floppy-Laufwerk einzulegen nicht vergessen).

Weitere Anweisungen stehen häufig auch im Handbuch - aber eben meist nur in englischer Sprache.


das problem ist nur das ich nicht ganz verstehe was ich genau machen muss.

so wäre ich jetzt vorgegangen:
1. ich erstell eine boot diskette (auf dem funktionierenden pc) und zieh zusätzliche das flash tool drauf
http://support.asus.com/technicaldocuments/technicaldocuments.aspx?root=198&SLanguage=en-us
2. jetzt muss ich eine AUTOEXEC.BAT erstellen. nur ich weiß nicht genau was da rein muss
3. bau das diskettenlaufwerk im nicht-funktionierenden pc ein
4. dvd laufwerk festplatte beim kaputten pc abstecken
5. diskette inds floppy und hoffen das es geht



passt das soweit?

hier nochmal der link wo ich es gefunden habe:

http://www.hardware-bastelkiste.de/index.html?bios_recovery.html


vlt ist eine andere methode ja besser

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Tut mir leid das ich erst jetzt antworte.

Mußte gerade außer haus  :(

Die Anleitung ist schon nicht schlecht, funktioniert nur leider bei dir nicht ganz, da für dein Mainboard ein anderes Flashtool vorgesehen ist.

Ich weiß nicht genau, ob AWFlash auch über Kommandozeilen-Befehle funktioniert, da dieses Tool ja ein eigenes Menü besitz.

Gib mir noch 10 Minuten zeit und ich stelle dir die nötigen Datein zusammen und lade sie dann bei rapidshare hoch.

 

kein problem

ich bin schon überglücklich das mir überhaupt geholfen wird und das es anscheinend doch noch ne möglichkeit gibt das bios zu retten


« pc stürzt unregelmäßig abGigabyte GA-P35-DS3 oder ASUS P5NE-SLI? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!