Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

heute bekomme ich ein Amiga 1200 ;-)

Hallo,

heute bekomme ich von ein bekannten ein Amiga 1200, mit HD

jetzt wollte ich fragen, was ist die größte Workbench die ich dadrauf zum Laufen bekomme?


Antworten zu heute bekomme ich ein Amiga 1200 ;-):

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Kommt auf die Ausstattung an, besonders auf das Kickstart.

Mit Kick 3.0 kannst du bis WB 3.1.

Mit Kick 3.1, Speichererweiterung und CD-ROM-Laufwerk bis WB 3.9. (Eigentlich braucht man kein CD-Laufwerk, aber die WB wird auf CD ausgeliefert.)

Gruß Thomas

hallo,

habe den amiga abgeholt und aufgebaut, und nun komemn natürlichd ie ersten probleme :-(...


1) ich kann nicht über AmigaExplorer drauf zugreifen keine ahnung warum benutze die gleichen programme wie auf mein Amiga 1000

2) ich kann nicht auf das CD-Rom Laufwerk Zugreifen.

Ich habe eien PCMCIA Karte von der ein SCSI Stecker abgeht, da shabe ich an den Laufwerk Angeschlossen und natürlcih Strom, jetzt Schalte ich den AMiga ein, er Bootet von der EIngebauten Festplatte aber wie kann ich nun aufs CD Rom Laufwerk Rauf? habe hier ca. 50 Cd's und will gerne sehen was da drauf ist, aber wenn ich eine Einlege ( Orginale CD keien Raupkopien also da muss was drauf sein ) dan passiert nichts, wenn ich bei ein Amiga aber etwas ins Diskettenlaufwerk Stecke zeigt mir die Workbench ja auch gleich das Disketten Symbol.
hier das System:
Amiga 1200
Kickstart Version 40.68
Workbench 3.1 von einer 3,2 Gigabyte Thosiba Festplatte ( 3,2 Giga stehen zumindest auf der Platte drauf )
2 MB Speicher + Workbench zeigt an 3 MB Erweiterter Speicher

wie bekomme ich nun das CD Laufwerk zum Laufen?

« Letzte Änderung: 04.11.06, 20:31:04 von bluedead »

Hallo. Hast du IDEFix installiert? War bei dem PCMCIA-Adapter kein Treiber dabei? WB 3.1 kann nur mit extra Treiber auf CD-Laufwerke zugreifen.

Gruß: Stefan

hallo,

also bis jetzt ist NUR Workbench 3.1 Installiert, sonst Nichts. Das Problem ist ich habe zu den AMiga ca. 500 Disketten Dazu bekommen, und da sind auch viele Orginale Disketten mit aufschrift SCSI dabei. Doch egal welsche von den Disketten Ich einlege und Installiere, es passiert nichts, und wenn ich mir irgendewelschen Programmen nach SCSI Geräten Suche die auf der DIskette mit drauf waren, findet er nicht, würde es gehen wenn ich mir eine Workench 3.9 besorge und Installiere? findet er dan das Laufwerk?

Mein Zweites Problem ist ich habe eine PCMCIA Karte von der ein SCSI Stecker agbeht ABER!! auch ein Kabel was ich hinten Reinstecke wo normalerweise der Drucker rein kommt und da geht auch dan ein SCSI STecker ab, das ist mein erstes Problem welsche von beiden Muss ich nehemen? und dan habe ich als zweites problem, das Laufwerk ist in ein Großen Gehäuse eingebaut, dort ist ein Extra Netzteil drinne, das CD Laufwerk, und eine Weiter Festplatte, leider kenne ich mit SCSI nicht aus, dort sind dan da wo bei IDE Platten normalerweise Jumper gesteckt sind, Kabel Dranne die zu einer Kleinen Platine gehen und dort zeigtd ei Platinnen mir Zahlen an: 1211 habe keine ahnung was das bedeutet.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
ich kann nicht über AmigaExplorer drauf zugreifen keine ahnung warum benutze die gleichen programme wie auf mein Amiga 1000

Hast du auch den AExplorer am Amiga gestartet ?

Zitat
würde es gehen wenn ich mir eine Workench 3.9 besorge und Installiere? findet er dan das Laufwerk?

Nein. WB 3.9 kommt auf CD, das Laufwerk muß also gehen, bevor du sie installieren kannst.
Außerdem sind da auch keine Treiber für Controller von Drittherstellern dabei. Du mußt also den PCMCIA-Treiber schon finden, um den SCSI-Bus ans Laufen zu bekommen.

Zitat
ABER!! auch ein Kabel was ich hinten Reinstecke wo normalerweise der Drucker rein kommt und da geht auch dan ein SCSI STecker ab

Bist du sicher, daß das ein SCSI-Stecker ist und kein Drucker-Stecker (die sind unterschiedlich breit). An den Drucker-Ausgang kannst und darfst du jedenfalls kein SCSI-Kabel anschließen.

Zitat
leider kenne ich mit SCSI nicht aus, dort sind dan da wo bei IDE Platten normalerweise Jumper gesteckt sind, Kabel Dranne die zu einer Kleinen Platine gehen und dort zeigtd ei Platinnen mir Zahlen an: 1211 habe keine ahnung was das bedeutet.

An ein SCSI-Kabel kannst du bis zu 7 Geräte anschließen (8 wenn man den Controller mit zählt). Deshalb hast du bei den Jumpern nicht nur zwei Möglichgkeiten (Master/Slave), sondern acht.

Normalerweiser stellt man auch bei SCSI die ID über Jumper ein. Allerdings bieten diese externen SCSI-Gehäuse meistens die Möglichkeit, die SCSI-IDs über Schalter an der Rückseite einzustellen, damit man das Gehäuse nicht jedesmal aufschrauben muß. Dann gehen natürlich von da, wo man normalerweise die Jumper hat, stattdessen Kabel zu den Schaltern am Gehäuse.

Bei 1211 würde ich vermuten, daß das Gehäuse vier Geräte aufnehmen kann, aber nur zwei davon belegt sind. Das erste hat die ID 1 und das zweite die ID 2. Die beiden restlichen stehen auch auf ID 1, was eigentlich nicht erlaubt ist (es darf keine ID doppelt vorkommen), aber da sie ja nicht angeschlossen sind, macht das nichts.

Wegen der PCMCIA-Karte solltest du mal schauen, ob da nicht was drauf steht, womit man den Hersteller und den Typ identifizieren kann. Dann kannst du mit den Bildern auf http://hardware.amigafuture.de/ vergleichen und uns sagen, um welchen Controller es sich handelt. Wenn man weiß, über welches Gerät man redet, kann man viel besser helfen.

Wenn du noch sagst, in welcher Ecke du wohnst, findet sich vielleicht ein Amiga-User in deiner Nähe, der sich auskennt und helfen kann.

Gruß Thomas

hallo,


also auf der PCMCIA Karte steht garnichts drauf ist eine Schwarze Karte an der dan ein Kabel abgeht was weiss ist und ein SCSI Stecker dran ist, Das andere Kabel, was ich am Druckerport ran hänge, hat auch ein SCSI Anschluss, das Interessante ist, wenn ich das Kabel von Der PCMCIA Karte an das Gehäuse Alleine ANschließe Passiert nichts, Schließe ich das Kabel vom Druckerport an das gGehäuse an, Passiert auch nichts, aber das Gehäuse hat 2 SCSI Anschlüsse, und wenn ich in den ein Das Kabel von den PCMCIA Karte rein Stecke und in den Anderen Anschluss gleichzeitetig das Kabel vom Drucker Port, dan!!! fägt die Power Lampe am AMiga an zu Flackern und der AMiga stürtzt ab, also wird ja eine Verbindung irgendwie vorhanden sein, die der Amiga aber scheinbar nicht grade toll findet ;-), ich werde nachher einfaqch von allen mal Fotos machen und hier rein stellen und dan könnt ihr mir bestimmt besser helfen, was ist den die Größte Workbench ( oder OS wie das oft genannt wird ) was man auf Diskette bekommt?

Was ich noch sagen wollte, natürlich habe ich das Programm AExplorer auf den Amiga auch gestartet, ich mache das genauso wie beim Amiga 1000 aber bei den 1200 geht es einfach nicht, vieleicht ist der Port ja Kaputt? womit könnte ich das Testen? weil egal was ich mache der Amiga Reagiert auf AmigaExplorer einfach nicht, und bei den A1000 klappt das ohne Probleme.


Mir fällt garde noch was ein...

WIe Installiert man überahupt ein CD-Romlaufwerk?

Vieleicht bin ich einfach von Windows zu verwöhnt und deswegen mache ich was falsch. Ich Installiere Die Software von Diskette und dan Passiert nichts, wie kann ich überprüfen ob überhaupt die PCMCIA Karte dan erkannt wird und Funktioniert, weil erst wenn die Läuft kann ich mich ja mit den ANschließen des Gerätes befassen, hat da jemand ein TestTool oder sowas in der art?

« Letzte Änderung: 05.11.06, 09:57:38 von bluedead »

habe heir eine Diskette da steht drauf

Der Vector falcon570 SCSI Controller


Ist das Die Passende Diskette? leider hat die ein Lese fehler kann nicht von Booten :-(

So, habe die Diskette doch zum Laufen gebracht, nun Installiere ich und Probier ein bsijen rum, Leid kann ich keine Foto's machen :-( die Batterien von meiner Kamera sind alle :-(

« Letzte Änderung: 05.11.06, 12:16:13 von bluedead »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
habe heir eine Diskette da steht drauf

Der Vector falcon570 SCSI Controller


Ist das Die Passende Diskette?

Wenn du alle Treiber-Disketten installierst, egal, ob du die passende Hardware hast, oder nicht, dann funktioniert am Ende gar nichts mehr.

Und nein, die Falcon 570 ist *nicht* die richtige Diskette.

Gruß Thomas
« Letzte Änderung: 05.11.06, 12:44:12 von ThomasRapp »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
und wenn ich in den ein Das Kabel von den PCMCIA Karte rein Stecke und in den Anderen Anschluss gleichzeitetig das Kabel vom Drucker Port, dan!!! fägt die Power Lampe am AMiga an zu Flackern und der AMiga stürtzt ab

Das hast du hoffentlich nicht bei eingeschalteten Geräten gemacht ? Es ist klar, daß der Rechner abstürzt, wenn du Kurzschlüsse baust.

Gruß Thomas

na ja soll ich erlich sein? natürlich habe ich das bei eingeschalteteten gerät gemacht :-)

jetzt ne andere frage, ich habe grade an den amiga1200 ein Drucker Angeschlossen, an den Port wo auch das Kabel Reinkommt womit ich eigendlich den PC und AMiga Verbinde, Drucken kann ich ohne Probleme, aber ich schaffe es nicht eine Verbidnung zwischen PC und Amiga1200 aufzubauen und wie ich schon geschreiben habe zwischen OC und AMiga1000 klappt es Super, mein Vater meinnte vieleicht liegt es an der Kickstart, das AmigaExplorer bei so einer hohen Kickstrat nciht Funktioniert weil der A1000 hat Kickstart 1.3 und der A1200 ja eine deutlcih höhre kann das sein? oder muss ich das Kabel anders Polen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ein Drucker kommt normalerweise an die parallele Schnittstelle, während das Nullmodemkabel vom PC an die serielle angeschlossen wird. Wenn du das Nullmodemkabel an die parallele Schnittstelle anschließen kannst, hast du da einen falschen Stecker dran. Am Parallelkabel ist ein Stecker dran (also mit Pins drin) und am seriellen Kabel ist eine Buchse (also mit Löchern drin).

Ich habe gerade im Hardware-Buch nachgelesen, beim A1000 sind an Parallel- und Seriell-Schnittstelle falsche Anschlüsse dran. Du mußt also danach gehen, was dran steht und nicht danach, was für eine Art von Stecker dran ist. Wenn du dein bisheriges Kabel weiter benutzen möchtest, brauchst du einen Gender-Changer dafür.

Gruß Thomas

ja, aber das kabel was in in momment habe funktioniert doch bei den a 1000 heisst, das ich soll ein anderen stecker ran basteln also gleiche pinbelegung, aber kein stecker männlich sonder ein stecker weiblich?

und meine Drucker die ich bis jetzt hatte habe ich immer am Seriellen EIngangn angeschlossen, Den Parallelport habe ich so weit ich noch in erinerung ahbe damals nur für mein 2,4 kbyte Modem gehapt um mit den Amiga an BTX ran zu kommen ;-)

« Letzte Änderung: 05.11.06, 19:51:33 von bluedead »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
ja, aber das kabel was in in momment habe funktioniert doch bei den a 1000 heisst, das ich soll ein anderen stecker ran basteln also gleiche pinbelegung, aber kein stecker männlich sonder ein stecker weiblich?

Genau das meine ich. Beim A1000 sind die Anschlüsse "andersrum".


Zitat
und meine Drucker die ich bis jetzt hatte habe ich immer am Seriellen EIngangn angeschlossen, Den Parallelport habe ich so weit ich noch in erinerung ahbe damals nur für mein 2,4 kbyte Modem gehapt um mit den Amiga an BTX ran zu kommen ;-)

Also entweder du hast da zwei ganz spezielle Einzelstücke oder du verwechselst das. Seit mindestens 15 Jahren werden alle erhältlichen Drucker an die parallele Schnittstelle oder neuerdings an USB angeschlossen und alle erhältlichen Modems an die serielle Schnittstelle.

Gruß Thomas

« warmstartz bei amiga 500??verbindungskabel amiga 500 - bildschirm philips cm 8863 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!