Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Die Sache, warum ich da so vorsichtig bin, ist die:
Vor einiger Zeit hatte ich die 128MB-Version einer GeForce4 Ti4200 und die war super.
Leider ist irgendwie, wie auch immer, eine Lamelle des Ventilators des Lüfters abgebrochen.
Also wollte ich einen neuen Lüfter drauf haben und hab das Ding zu einem sogenannten "PC-Spezialisten" gebracht.
Als ich die GraKa nach einiger Zeit, samt neuem Lüfter wiederhatte, hatte ich zu 20% weiße Streifen auf dem Bildschirm. Die Karte war im Eimer... Damals habe ich noch eine Ersatzkarte gehabt, die zwar nict ganz so gut, aber imme noch gut genug war. Heute habe ich sowas nicht und wenn meine jetzige GraKa in den Eimer ginge, dann hätte ich ein mittelschweres Problem... (mein Anzug für den Abiball will ja auch noch gekauft sein ;) )

Wie meinst du das , was soll den defekt sein außer der Lüfter??
Also das ding besteht, soweit mir bekannt, aus zwei Teilen: Lüfter (der kleine Ventilator, der sich so lustig dreht) und Kühler (das lustige kleine Metallteil, das Lamellen hat und sich leider nicht dreht)
Der Lüfter ist dazu da, um die warme Luft wegzublasen. Der Kühler, um die warme Luft und vor allem den Prozessor da unter möglichst kühlt zu halten. Ichj glaube das eben er Kühler defekt sein könnte.
« Letzte Änderung: 31.05.07, 22:07:32 von ElPleito »

Tja deswegen vertrau dein Grafikarte keinem x-Belibiegen, sonder mach es selber. Mit deiner Vorsicht passiert bestimmt nix. :);)

Also der Kuehler selbst kann eigentlich nicht kaputt gehen. Ist doch nur ein Metallklotz, was soll da passieren? Das einzige ware, dass der nicht mehr richtig sitzt, sich irgendwie geloest hat. Dann hilft wirklich nur noch entfernen und neu/neuen montieren. Hatte ich auch mal vor Jahren, war damals ne passiv gekuehlte Karte wo der Kuehler nur aufgeklebt war. Irgendwann ist der dann einfach runtergefallen  ;D - das war aber noch vor der Geforce 1 IIRC.
Falls du dich entscheidest, an der Karte zu basteln - sei gewarnt. Egal was dir hier Leute erzaehlen wollen, das Risiko die Karte zu zerstoeren ist immer gegeben.

Ich hab einfach mal die Paste nachgegeben. Ich hoffe, es ist nicht schlimm, dass die Karte noch warm war (nicht heiß).
Trotzdem steigt die Temperatur immerm ehr an. Bin mittlerweile im Normalbetrieb aug 67°C angekommen...

Ich hab einfach mal die Paste nachgegeben. Ich hoffe, es ist nicht schlimm, dass die Karte noch warm war (nicht heiß).
Trotzdem steigt die Temperatur immerm ehr an. Bin mittlerweile im Normalbetrieb aug 67°C angekommen...

Ist doch schon ein fortschritt  ;D Aber immer noch etwas zu Warm denke ich..muss wohl ein ganz neuer Kühler her  ;D

Erschwingliche Vorschläge dazu?
Ich bin Abiurient, der schon lang nicht mehr im Hotel Mutti wont. Also bitte keine Ultra-Mega-Pro-Dings-Bums-Kühlungen mit 2 PCI-Slots und für 250€! ;)
Aber für ein paar Vorschläge wäre ich dankbar. 

Erschwingliche Vorschläge dazu?
Ich bin Abiurient, der schon lang nicht mehr im Hotel Mutti wont. Also bitte keine Ultra-Mega-Pro-Dings-Bums-Kühlungen mit 2 PCI-Slots und für 250€! ;)
Aber für ein paar Vorschläge wäre ich dankbar. 

Der Zalman VF700CU für 20Euro.
Kühlt meine 6600GT im idle 30° und last 40-45°.Und es sind noch 8 kleine Kühlkörper für den speicher dabei.

Ich kapier zwar immer noch nicht was einem Kühler defekt sein kann ,aber egal.
Arctic-Cooling NV Silencer 5 Rev.3
Dieser hier soll auch ganz gut sein. ;)

Ich kapier zwar immer noch nicht was einem Kühler defekt sein kann ,aber egal.
Arctic-Cooling NV Silencer 5 Rev.3
Dieser hier soll auch ganz gut sein. ;)


Geräuschentwicklung (Sone) 0,9 Sone

1Sone=40dezibel,also etwas laut finde ich.

0.9 sone sind schon ziemlich leise.
Zeig mir einen Kühler der leiser ist.
Und mann kann  Sone(Lautheit) nicht einfach in db(Schalldruck) umrechnen

Ich kapier zwar immer noch nicht was einem Kühler defekt sein kann ,aber egal.
Arctic-Cooling NV Silencer 5 Rev.3
Dieser hier soll auch ganz gut sein. ;)
Mit Arktic Cooling hab ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht (Gehäuselüfter und CPU-Lüfter sind von den Leuten) Der wids wohl sein. 15 Euronen sollten da definitiv nicht zu viel sein. ^^
Was es sonst sein soll, weiß ich nicht. Die Paste ist ausgewechselt und der Staub entfernt. Was sonst, wenn nicht der Kühler?
« Letzte Änderung: 02.06.07, 00:20:53 von ElPleito »
0.9 sone sind schon ziemlich leise.
Zeig mir einen Kühler der leiser ist.
Und mann kann  Sone(Lautheit) nicht einfach in db(Schalldruck) umrechnen

Nicht einfach aber es geht  ;D Kenn jemand der hatte den Freezer PRO 64...auch "nur" 1sone,war aber ziemlich laut!
Nicht einfach aber es geht  ;D Kenn jemand der hatte den Freezer PRO 64...auch "nur" 1sone,war aber ziemlich laut!

 
Zitat
Geräuschentwicklung (Sone) 0,9 Sone

1Sone=40dezibel,also etwas laut finde ich.
hi,
ich hab einen cpu-kühler (freezer pro7 )  der hat 0,9 sonne und das ist ziehmlich leise.....
ich beschreibs mal als leise rauschen ... nicht lauter als der grakakühler

 

Zitat
Was sonst, wenn nicht der Kühler?
Ja, was soll da defekt sein. Das Ding ist ein Stück Mettal vieleicht noch ein bischen Plastic rum und das Teil montierst du auf deine GPU. Wass soll da defekt sein??? ??? ???

Nochmal: Was sonst?
Die GraKa hat sich nicht bewegt, ist nirgends runter gefallen, wurde nichts ausfebaut, ist vom 'Staub befreit, wurde mit Kühlpaste neu beschmiert und sieht rein äußerlich nirgends kaputt aus. (wie sollte sie auch einfach so kaputt gehen, wenn mit ihr nichts gemacht wurde.
sie war immer fest angeschraubt, hat nie was abbekommen, war immer auf dem selben Board und der Kühler war immer angeschlossen. Also nochmal: Was sonst?


« Windows XP: Sound extrem LeiseTastatur des Laptop / Notebook friert ein (beim spielen) »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Zugriffszeit
In Milisekunden angegebene Zeit, die das Speichermedium zum Erreichen der gesuchten Daten braucht. Die Zeit ist abhängig vom technischen Verfahren des Mediums sowie ...

Reaktionszeit
In der Elektronik versteht man unter der Reaktionszeit die Zeit, die ein Flachbildschirm benötigt, um die Farbe und die Helligkeit eines Bildpunktes zu ändern. ...

Bildschirmschoner
Der eigentliche Sinn des Bildschirmschoners ist, den Bildschirm vor dem Einbrennen des Monitorbildes zu schützen.Während das bei neueren Monitoren auch nach Stu...