Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Umfrage: Warum benutzt ihr nen Amiga? bitte nehmt an dieser...

gibs vorteile gegenüber nen pc?

Ja
23 (69.7%)
Nein
6 (18.2%)
Vieleicht
2 (6.1%)
Beides gleich gut
2 (6.1%)

Stimmen insgesamt: 32

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Daß der Rechner läuft. Daß er Programme laden kann. Daß er Befehle ausführen kann, die Grafik aufbauen, Sound abspielen, daß er weiß, welche Tastatureingabe welche Reaktion hervorrufen soll, etc...usw...pp...
Kurz: Ohne Betriebsystem würde der Rechner nicht funktionieren.

Tomcat
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

lol
Ich rede hier vom A500
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
lol

Du solltest niemanden auslachen wenn Du selbst keine Ahnung hast :)
Da kann man sich nämlich gewaltig blamieren ;)

Zitat
Ich rede hier vom A500

Also mal für langsame: ;)

Betriebsystem, das besteht beim Amiga aus zwei Teilen. Zum einem aus dem Kickstart und zum anderen aus der Workbench.

Ausnahmslos jeder (!) Amiga hat ein Kickstart und eine Workbench.

Ohne ein Kickstart könntest Du absolut gar nichts mit einem Amiga machen.

Das Kickstart befindet sich im ROM. Mut Ausnahme des 1000er, 3000 und AOne. Dort befindet sich das Kickstart auf Disk/Platte/CD.

Die Worbench ist die Arbeitsoberfläche des Amigas.

Diese war auf Disk bzw. CD oder Festplatte installiert.

Beim Amiga war die Workbench auf einer Diskette dabei.

Für PC-Kiddies: Workbench = WindowsXP, Kickstart = DOS/Bios

Und Schallplatten sind schwarze, große CDs mit 2 Rillen drinn :)

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Und Schallplatten sind schwarze, große CDs mit 2 Rillen drinn :)

Dass sind die, wo der Laser (Leser), auch Nadel genannt, immer drauf herumkratzt  ;D

Bitte lies noch mal meinen Post und folge dem Link: Viel zu lesen was das Amiga OS macht und warum und wie und wofür.

http://www.computerhilfen.de/hilfen-4-146735-0.html#814534

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hier findest noch ein paar weitergehende Infos:

http://www.amigafuture.de/forum/kb.php?mode=cat&cat=18

@AndreasM

Für PC-Kiddies: Workbench = WindowsXP, Kickstart = DOS/Bios

Und Schallplatten sind schwarze, große CDs mit 2 Rillen drin

 ():-)

das hast Du wirlich süß gesagt - ein schöner Versuch es den weniger bedarften 'rüberzubingen  :D

@tomcat
tomcat hat wohl schon gut versucht zu sagen, was den anonymem Windoholikern auf die Sprünge helfen könnte.. wobei ich befürchte, dass wohl selbst Das den meisten nicht genug ist, um es auch zu verstehen...

Für immernoch Hilfesuchende:
stellt euch doch mal euren PC ohne Windows vor...
was macht er ohne Windows?  ???
genau:
 :)
Gar Nix!

(ok, es sei denn ihr baut Linux drauf, was aber auch nicht anderes als ein OS ist..)

Die meisten können es wohl nur nicht wahrhaben, weil der Amiga halt praktisch alles konnte, auch ohne die Workbench 'reinzuschieben...

Das BS (Oder OS) stellt eben gewisse Prozeduren zur Verfügung, mittels deren man Fenster, Gadgets, Icons und praktisch beliebige graphische Elemente darstellen kann, ohne die entsprechenden Befehle selbst programmieren zu müssen - das gleiche trifft auch auf die Ausgabe von Sound zu - quasi eine Art "DirectX für Arme"
(Der Begriff sollte immerhin den meisten geläufig sein, auch wenn für Fortgeschrittene DirectX eher eine Kombination aus CyberGFX+AHI darstellt)

Und alle, die den momentanen Ärger darüber verfolgen, dass DX10 nur für Windows Vista verfügbar sein wird, wissen schon, wie wichtig das Thema der Hardware Abstraction ist...

Der Unterschied zum "Wintel PC" aber eben ist, dass man das HAL beim Amiga nicht installieren musste, da es ohnehin im ROM vorhanden war, also ohne erstmal ein installiertes System ala Windows zu benötigen.
Z.B solche Dinge wie die "intuition.library", was nix anderes ist als z.B. eine "blabla.dll", welche beim Windows PC eben auf der Festplatte liegt.

Abgesehen davon, gibt es natürlich die Möglichkeit, die Hardware direkt zu programmieren, ohne sich über das OS Gedanken zu machen - den Unterschied erkennt man bei den Spielen leicht daran, dass bei manchen vor dem Start eben ein "AMIGA-DOS" genanntes Fenster geöffnet wird, und bei manchen nicht..
 

« Letzte Änderung: 06.05.07, 04:41:22 von L-Mo »

Man ärgert sich kaum über ständig erscheinende Meldungen und Fenster wie bei Windows (kotz)!
Man kann AMIGA-Fenster "durchblättern" von vorne nach hinten, was beim Scheiß Kotz-ab-Windows nicht geht!!!!!!!
AMIGA ist spaßiger, einfacher, besser!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Leichter zu programmieren und effektiver (Assembler).
AMIGA-Basic läuft und läuft und läuft und...immer noch!!!
Man braucht keine endlos dicken Handbücher wie bei B.Gates-Computern!!
Die modernen PSs basieren immer noch auf der Ur-Ur-alten DOS-Krücke!!
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Man ärgert sich kaum über ständig erscheinende Meldungen und Fenster wie bei Windows (kotz)!
Man kann AMIGA-Fenster "durchblättern" von vorne nach hinten, was beim sch... Kotz-ab-Windows nicht geht!!!!!!!
AMIGA ist spaßiger, einfacher, besser!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Leichter zu programmieren und effektiver (Assembler).
AMIGA-Basic läuft und läuft und läuft und...immer noch!!!
Man braucht keine endlos dicken Handbücher wie bei B.Gates-Computern!!
Die modernen PSs basieren immer noch auf der Ur-Ur-alten DOS-Krücke!!
 
Also das sehe ich etwas anders.
Was für Fenster und Meldungen poppen denn laufend bei Windows auf?
Bei mir nur, wenn das System was zu melden hat. An sonsten nicht.

Ich weiss auch nicht wie ein "Kotz-ab-Windows" arbeitet aber bei Microsoft Windows kann man mit den Tasten >Alt< und >Tab< auch durch die Fenster schalten. Funktioniert übrigens schon seit Windows 3.0.
Das der Amiga einfacher und spassiger ist, ist keine Frage. Und Dank des Alters auch Virenresistenter.

Das Amiga Basic aus der WB 1.0 bis 1.3 ist übrigens von Microsoft. Und das ist wahrlich kein Meisterstück von denen gewesen.
B.Gates baut keine PC und die Doku für einen Amiga ist auch nicht gerade dünn.

An sonsten kann ich nur sagen, der Amiga ist der kultigste Computer, den ich kenne. Und wie die gelegentlichen Treffen von Fans und Programmierern mit historischen Computern zeigt, ist der Amiga in einigen Dingen auch heute noch up to date.

Weil der Amiga nicht nur kult ist, sondern weil er einer Dose fast nicht nachsteht. So kann ich auf meinem 1200er PPC doch recht geile Spiele spielen und cd´s brennen und im Internet surfen (sihe jetzt!!!). Ausserdem mag ich das klacken von meinem Diskettenlaufwerk. Und um es nicht zu vergessen weil ich meinem Amiga sehr sehr lieb habe. Gruß Hirnie

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

also ich nutze nen Amiga, weil er einfach in der Handhabung ist, kultig ist, Spaß macht und weil er nicht!!! Mainstream ist.
Wenn man heute gefragt wird, was für einen Rechner man nutzt und man sagt Amiga, dann erstaunt es die meisten, das man damit auch heute noch arbeitet. Zugegeben einiges klappt nicht, aufgrund fehlender Soft oder Hardware-Power, aber vieles ist ohne Probleme auch heute noch machbar und das Ergebniss ist das gleiche als wenn es auf nem PC-Gigaherz-Boliden entstanden wäre.
Und wie geagt, der Fun-Factor am Amiga ist unbestritten. Der Amiga macht das was ich will und nicht umgekehrt, wie beim Pc ;P  ;D

gruß
McFly 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Erstmal is das Kult Kult Kult.
[love] Der/Die Amiga hat noch Leben.
Die Spiele zock ich wegen des Spiels ansich
und nicht wegen der Grafik oder so.
Damit bin ich in die Computerwelt eingestiegen.
Und ins Internet. Hab Nächte damit verbracht
Probleme zu lösen und mich gefreut wenn
er wieder im Takt war.
Eigentlich kann man das gar nicht beschreiben.
Man muss es fühlen, sonst wirds nix. [love]
 

Ich benutze den Amiga noch, weil ich für den noch ein paar 1000 Disketten habe und:

weil ich an dem spielen kann, ohne mich zwischen Tastatur (unfähig blind zu tippen) und Analog-Joystick (absoluter Quatsch bei Spielen mit simpler 8-Wege-Steuerung)

weil Elite, DuneII, Eye of the Beholder, Xenomorph, Wizardry, AD&D-Rollenspiele, Megalomania etc. immer noch Spass machen  

« Letzte Änderung: 24.10.10, 02:42:59 von Adept »

« S: Blende für Commodore 1901Amiga startet / lädt nicht »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!